Zum Kommentar „Angemerkt“ von Oliver Schmidt vom 20.02.2020 mit dem Titel „Zick-Zack-Kurs der FDP“

Dieser Kommentar nimmt Bezug auf die Pressemeldung des FDP Kreisverbandes Coburg-Land, in der mitgeteilt wurde, dass die FDP Coburg-Land aus Umwelt-schutzgründen und unter Bezugnahme auf die modernen Medien auf das Aufhängen von Plakaten im Landkreis Coburg während der Kommunalwahlen verzichtet. Das sind sicherlich nachvollziehbare und ehrbare Gründe für einen Verzicht auf Plakate.
Fragwürdig wird dieser Kommentar aber, weil Oliver Schmidt sodann die Meinung vertritt, die FDP würde einen Zick-Zack-Kurs fahren und dies sei bedenklich. Hierbei nimmt er Bezug darauf, dass sich der FDP Kreisverband Coburg-Stadt Plakate im Stadtgebiet aufgehängt hat. Herr Schmidt weiß aber genau, dass derartige Ent-scheidungen – ob Plakate aufgehängt werden oder nicht – alleinige Entscheidungen eines jeden Kreisverbandes einer Partei sind. Der Kreisverband FDP Coburg-Stadt hat sich dazu entschieden – wie die politischen Mitbewerber im Stadtgebiet – Plaka-te aufzustellen.
Insoweit steht die FDP Coburg- Stadt auf dem Standpunkt, dass im Wahlkampf eine gerechte Gleichbehandlung erforderlich ist, die in der Stadt eine Plakatierung erfor-derlich macht. Gleichbehandlung scheint im Wahlkampf allerdings bei manchen kein wichtiger Gesichtspunkt zu sein, wie sich auch aus der Einladung von nur 5 OB-Kandidaten zum von Oliver Schmidt mitmoderierten Regionentalk ablesen lässt. Beim Wahlkampf mit digitalen Medien ist auch zu berücksichtigen, dass viele, auch ältere Mitbürger, diese nicht nutzen und von den Informationsmöglichkeiten keinen Gebrauch machen könnten.
Nur nebenbei: Vor den früheren Kommunalwahlkämpfen hatte die FDP Coburg-Stadt gefordert, dass in Coburg nur einige Plakatwände aufgestellt werden sollen, auf denen alle Parteien plakatieren sollten. Dafür sollten weitere Plakate nicht auf-gehängt werden. Dieser Antrag wurde von den anderen Parteien stets abgelehnt.

Dr. Ulrich Herbert
Mitglied des Vorstands des FDP Kreisverbands Coburg-Stadt
Hindenburgstraße 3
96450 Coburg


Neueste Nachrichten